Titelbild

Exkursion ins BASF Kinderlabor

geschrieben am 31.01.2018

Zeitreise durch die Chemie“
3. und 4. Klasse der Grundschule Weidenthal im BASF Mitmachlabor



Den spannenden Geheimnissen der Chemie auf die Spur kommen und mit allen Sinnen erkunden: Das konnten Kinder dritten und vierten Klasse im Mitmachlabor H2O & Co. der BASF in Ludwigshafen. Durch selbstständiges Experimentieren erforschten sie spielerisch naturwissenschaftliche Phänomene aus ihrem Alltag und lernten, dass chemische Erfindungen nicht nur spannend, sondern auch nützlich sind. Drei Laborbereiche luden zum kreativen Experimentieren ein. Das Mitmachlabor fördert den Forschergeist der Kinder in einem Alter, in dem dieser besonders ausgeprägt ist.

So besuchten die Kinder am Montag, dem 29. Januar mit ihren Lehrkräften Carolin Hauck, Vera Heim, Thomas Fritz und der angehenden Lehramtsstudentin Anna Hofmann das BASF Mitmachlabor „H2O & Co.“. Dort wurden sie im rotierenden System in drei Gruppen von den Laborfiguren Dr. Blubber, Nelly Natron, Paul Polymer und Hund Fabs begleitet:

Im Alchimistenkeller der Vergangenheit konnten die Kinder an mehreren Stationen selbständig arbeiten und lernen, wie man mit verschiedenen Laborgeräten wie Waage, Sieb, Mörser, oder Pipette umgeht.



In der Chemix-Küche der Gegenwart konnten die Kinder die Wirkungsweise des Indikators „Malve“ beim Hantieren mit Malvenblütentee erproben, indem sie einfache Experimente durchführten. Zum Erstaunen der Kinder veränderte sich die Farbe des Indikators auch bei Zugabe von Süßigkeiten in die Richtung der Säuren!


Bei der Erforschung moderner chemischer Verbindungen wie dem „Superabsorber“, der z.B. in Babywindeln vorkommt, unterstützte Paul Polymer die Kinder im Erfinderlabor. Dabei lernten sie, „Forscherfragen“ zu formulieren und diese anhand einfacher Experimente zu beantworten.


Während einer Pause konnten die Schülerinnen und Schüler die Mitmach-Ausstellung „Alles Chemie?!“ besichtigen. Hier war das Anfassen ausdrücklich erlaubt: Die Exponate luden einfach zum Entdecken, Berühren, Riechen, Ausprobieren und vertiefenden Lesen ein – einfach toll!

Am Ende dieser tollen Exkursion waren sich alle einig: Mit Laborbrille und „weißem Kittel“ ausgestattet, haben sich die Kinder als richtige Forscher gefühlt und jede Menge neue Erfahrungen in ihrem Labortagebuch festgehalten. Das Lernen durch selbständiges Experimentieren und Forschen im Mitmachlabor der BASF hat riesigen Spaß gemacht!


Link zum virtuellen Labor von Dr. Blubber:

https://basf.kids-interactive.de/



zurück zu den Mitteilungen
Grundschule Weidenthal • Langentalstr. 3 • 67475 Weidenthal • Tel: 06329/511 • Mail: info@gs-weidenthal.de
Impressum :: Redaktion