Titelbild

Multitalent „Ibo“ begeistert Kinder

geschrieben am 05.12.2019

Multitalent „Ibo“ begeistert Kinder

Ibrahima „Ibo“ Ndiaye begeisterte am Dienstag, dem 3.12.2019 seine Zuhörerinnen und Zuhörer mit einer Mischung aus traditioneller Erzählkunst, Pantomime, Percussion und Gesang. Der im Senegal aufgewachsene Autor, Musiker, Comedian und Schauspieler unterhielt auf seiner Lesereise durch Rheinland-Pfalz alle Kinder der Grundschulen Weidenthal und Neidenfels/Frankeneck prächtig und trainierte die Lachmuskeln der Schülerinnen und Schüler kräftig! Ein unvergessliches, vor allem sehr günstiges Erlebnis für alle, dank des Friedrich-Bödecker-Kreises und der großzügigen Unterstützung der aktiven Fördervereine der beiden Schulen!


Die Kinder waren gebannt von seinen Kindheitserlebnissen und den Erzählungen von Ibos Oma, die ihm die Geschichten einst erzählt hat. Aus diesem gesammelten „Schatz“ stellte er uns einige ausgewählte Märchen vor. So erzählte er beispielsweise bei den „Kleinen“ von der Schlange, die sich Füße wünscht, die anderen Tiere möchten ihr aber keine abgeben. „Jetzt wissen wir also auch, warum eine Schlange immer in die Füße beißt.“ 


In seiner offenen, sehr herzlichen und spontanen Art gelingt es ihm, das Lebensgefühl Afrikas zu vermitteln. Ein wesentlicher Bestandteil seines Programms ist die Musik. Mit dem Tamburin gibt er einen Rhythmus vor und alle Kinder stimmen unverzüglich mit ein. Mit großer Begeisterung singen, klatschen und bewegen sich die Kinder im Rhythmus zur Musik. Bei Ibos Autorenbegegnungen liest er nicht aus seinen Büchern vor, sondern er erzählt sie, wie ihm früher von seiner Oma Geschichten erzählt wurden. „Mir hat besonders gefallen, was er mit seinem Gesicht gemacht hat“, erzählt begeistert ein Kind im Nachhinein. Ibo erzählt nicht nur seine Geschichten - mit seiner Mimik, Gestik sowie seiner sonoren Stimme lebt er sie!


In den beiden Lesungen für die Klassen 1,2 und anschließend 3,4 hatte er jeweils fast eineinhalb Stunden Erzählprogramm mit Musik und Tanz parat und beide Altersgruppen haben ihm jeweils gebannt zugehört und begeistert mitgemacht!


 

Hintergrund: (Zitat http://www.boedecker-kreis.de/Friedrich-Boedecker-Kreis-e-V.)

Achtung! Autorenbegegnungen fördern die Leselust.

„Internet, Multimedia, Fernsehen: wo ist da noch Platz für Literatur?“

Das Lesen ist und bleibt die wichtigste Kulturtechnik. Für jeden gibt es ein Buch, das ihn fesselt, ermuntert, tröstet und glücklich macht. Wir bringen Autorinnen und Autoren, Schülerinnen und Schüler zusammen und schaffen dadurch eine neue Leserschaft und mehr Interesse für Bücher.

Autorenbegegnungen wirken nachhaltig.

Sie öffnen Augen und Ohren, fördern die Fantasie und machen Bücher als etwas Lebendiges erfahrbar. Das Literatur-Live-Erlebnis fasziniert Kinder und Jugendliche und inspiriert die Unterrichtenden.
Lesen Sie Einzelheiten unter: Lebendige Literatur

Jede Lesung ist etwas Besonderes.

Unsere Autorinnen und Autoren kommen … in die Schule …und lesen aus ihren Büchern vor. Wir finden für jede Altersstufe das Richtige. …

Bei jeder Autorenbegegnung beantworten die Autoren Fragen und berichten von ihren Erfahrungen beim Schreiben. So rundet sich das Bild vom Autor – Geschriebenes und Gelebtes verschmelzen. Damit wirklich alle einbezogen werden, nehmen höchstens 50 Kinder oder Jugendliche an einer Lesung teil.

Förderung

Der Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V. wird gefördert vom: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 




zurück zu den Mitteilungen
Grundschule Weidenthal • Langentalstr. 3 • 67475 Weidenthal • Tel: 06329/511 • Mail: info@gs-weidenthal.de
Impressum :: Datenschutz :: Redaktion