Titelbild

Landesweite Schulschließungen

geschrieben am 13.03.2020


Liebe Eltern,

inzwischen wurden im Rahmen der Pressekonferenz unserer Landesregierung die angekündigten landesweiten Schulschließungen bis zu den Osterferien bestätigt.

Für Kinder von berufstätigen Eltern in „systemrelevanten“ Berufen und allen Erziehungsberechtigen, die keine adäquate Betreuung zu Hause, bei Freunden etc. organisieren können, wird eine Notfall-Versorgung eingerichtet. Diese soll aber bitte nur in absoluten Notsituationen in Anspruch genommen werden!

Das Kollegium trifft sich am Montagmorgen zu einer Dienstbesprechung, um das weitere Vorgehen in der Zeit der Schulschließung abzusprechen und die Notfall-Betreuung zu koordinieren. Bitte schicken Sie Ihr Kind an diesem Tag möglichst nicht zur Schule!

Alle schulischen Termine (Projektwoche „Trommelzauber“, Inliner Fahrsicherheitstraining, Sporttag mit BJS Gerätturnen, etc.) müssen leider ausfallen, oder ggf. verschoben werden. Auch der geplante und bereits angekündigte Ausgleichstag – schulfrei - am Donnerstag, 30.4. entfällt.

Folgende Vereinbarungen haben wir heute schon getroffen:

Die Kinder aller Klassen haben heute vorsorglich die notwendigen Schulmaterialien mit nach Hause genommen. Sie erhalten von den Lehrkräften über die Klassenelternvertretung möglichst zeitnah einen Plan mit kleinen Arbeitsaufträgen, die die Kinder im Rahmen von „Home - Office“ bzw. ggf. in der Notfallbetreuung bearbeiten sollen.

Bei dem verordneten Unterrichtsausfall entstehen den Schülerinnen und Schülern in den Klassen 3 und 4 generell keine Nachteile in Bezug auf die Benotung.

Wir bleiben auf jeden Fall kontinuierlich über den gesamten Zeitraum mit Ihnen über den Schulelternbeirat und die Klassenelternvertretungen in Kontakt und hoffen, dass mit allen Maßnahmen, die vorsorglich getroffen und umgesetzt werden, eine möglichst überschaubare Belastung aller Bereiche und Institutionen erreicht wird und die Ausbreitung der Infektion verlangsamt werden kann.

Diese Gesamtsituation ist völlig neu für uns alle und muss wohl weiterhin ständig an die Vorgaben aus Wissenschaft und Politik angepasst werden. Wichtig ist, stets umsichtig zu reagieren und v.a. gegenüber unseren Kindern Ruhe zu bewahren!

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen, dass Sie gesund bleiben!


Viele Grüße,

Thomas Fritz, Schulleitung



zurück zu den Mitteilungen
Grundschule Weidenthal • Langentalstr. 3 • 67475 Weidenthal • Tel: 06329/511 • Mail: info@gs-weidenthal.de
Impressum :: Datenschutz :: Redaktion