Titelbild

Großtrampolin der Öffentlichkeit vorgestellt

geschrieben am 10.03.2014

Turnverein und Grundschule Weidenthal erwerben ein Großtrampolin
Die Schwerkraft überwinden, den Nervenkitzel des freien Falls erleben… . Das und noch viel mehr bietet jetzt das Trampolinspringen in Schule und Verein

Trampoline scheinen Groß und Klein magisch anzuziehen. In den letzten Jahren gab es einen deutlichen Boom für Freizeittrampoline in Gärten und auf Terrassen. Die springende Wirkung des Tuches hilft Jung und Alt, Dick und Dünn, … die Schwerkraft zu überwinden. Es fördert wie kein anderes Großgerät die sensomotorische Entwicklung. Gleichgewichts- und Rhythmisierungsfähigkeit sind die Grundlagen jedes Sprunges. Orientierungsfähigkeit ist unabdingbar für die unterschiedlichen Landepositionen sowie bei Rotationen.

Springen ist gesund: Das fortlaufende Belasten-Entlasten regt nicht nur das Herz-und Kreislaufsystem an, auch das Lymphsystem wird in hohem Masse stimuliert und die Entschlackung dadurch angeregt. Jeder Sprung auf dem Trampolin löst Emotionen aus. Es lässt uns ein kleines bisschen erahnen, was Leichtigkeit des Seins bedeuten könnte. Und die gelöst lachenden Gesichter der Turnenden sprechen Bände darüber, wie sich ein gelungener Sprung auch auf das Selbstvertrauen einer Person auswirkt.

Eingefädelt durch einen ehemaligen Kontakt des Schulleiters Thomas Fritz zum Landesfachwart für Trampolinturnen, Rolf Kleinsmann an der TSG 1846 Neustadt wurde die Anschaffung möglich. Vorsitzender des TV Jahn Bellheim, Dieter Bößer konnte ein gebrauchtes Gerät günstig abgeben. Die Anschaffungskosten wurden halbiert, d.h. der Betrag konnte zum einen aus Erlösen von Schulveranstaltungen und zum anderen aus dem Förderbeitrag des Kooperationsvertrages Schule-Verein finanziert werden. Rolf Frey und Frank Hartmann, Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Lambrecht haben dankenswerterweise den Transport von Bellheim nach Weidenthal mit einem LKW übernommen.

Alle sind sich einig, dass die Faszination des Trampolinspringens aber auch seine Gefahren birgt. Um diese zu minimieren, galt es, alle Lehrkräfte und Übungsleiter einzuweisen und zu schulen, stets die Sicherheitsbestimmungen einzuhalten und die Kinder müssen den Anweisungen strikt Folge leisten, denn Disziplin ist der oberste Sicherheitsfaktor!



Die Lehrkräfte, Übungsleiter, vor allem aber die Kinder und Jugendlichen haben sich auf den Einsatz des neuen, faszinierenden Großgerätes im Rahmen des Sportunterrichtes bzw. in den Turnstunden des Vereins sehr gefreut. Die Neuanschaffung wurde im Rahmenprogramm der Sportabzeichenausgabe 2013 am Samstag, dem 8. März 2014 dem sportbegeisterten Publikum mit Sprungvariationen von ausgewählten Kindern aller Klassenstufen erstmals präsentiert.







zurück zu den Mitteilungen
Grundschule Weidenthal • Langentalstr. 3 • 67475 Weidenthal • Tel: 06329/511 • Mail: info@gs-weidenthal.de
Impressum :: Redaktion