Titelbild

Schule im historischen Klassenzimmer

geschrieben am 12.11.2020

Wie es in der Schule vor über 100 Jahren zuging, konnten unsere Drittklasskinder in einem auf dem Dachboden der Grundschule Weidenthal eingerichteten „historischen Klassenzimmer“ ein wenig nachspielen: "Alle aufstehen – Guten Morgen Kinder!"

Es erfolgt spielerisch eine Reinlichkeitskontrolle und ob alle züchtig angezogen sind. Jetzt heißt es, gerade zu sitzen, nicht herum zu zappeln und stets den Blick auf die Lehrkraft zu richten. Wer eine Frage beantworten soll, muss aufstehen und in vollständigen Sätzen laut und gut artikuliert sprechen. Insgesamt gilt: Niemand darf irgendetwas ohne Erlaubnis tun.


Die Kinder erfuhren im „alten Klassenzimmer“ authentisch, wie es in etwa vor über 100 Jahren in vielen Schulen zuging. Das Allerwichtigste war früher, dass die Kinder lernten zu gehorchen. So sollten sie darauf vorbereitet werden, als Erwachsene nicht aufzumucken. Denn damals herrschte in Deutschland der Kaiser und vieles war anders… .

„Schule früher – Schule heute“ ist ein Thema des Sachunterrichtes des dritten Schuljahres. Den Kindern werden allmählich über ihr gegenwartsbezogenes Denken hinaus „Rückblicke“ auf die Vergangenheit angeboten und es werden Vergleiche angestellt, z.B. Einrichtungsgegenstände, Klassenregeln, … früher und heute.

Bereits zur 100 Jahr Feier der Grundschule Weidenthal im Jahr 2000 richtete die damalige Schulleiterin Ursula Mazaud ein kleines Schulmuseum mit antiken Bänken und einer Doppelschiebetafel aus dem Bestand der Schule im Erdgeschoss ein. Daraus wurde vor vielen Jahren das historische Klassenzimmer dauerhaft in einer Ecke des großen Dachbodens mit vielen alten Schulmöbeln, Tierpräparaten, Wandkarten und Rechentafeln aufgebaut. Es fehlt nur noch ein Kanonenofen, der für behagliche Wärme sorgt…

 



zurück zu den Mitteilungen
Grundschule Weidenthal • Langentalstr. 3 • 67475 Weidenthal • Tel: 06329/511 • Mail: info@gs-weidenthal.de
Impressum :: Datenschutz :: Redaktion